Abschied nehmen

Ein unvorhergesehenes Ereignis bewegt mich.

Wir alle wissen, dass wir nicht ewig leben. Wir wissen, das wir eines Tages gehen müssen, der Eine früher, der Andere später, doch wenn ein geliebter Mensch so plötzlich aus dem Leben gerissen wird, entsteht eine Lücke, die sich nicht so schnell schließen lässt und der Schmerz ist groß bei denen, die zurück bleiben.

Am 31. Mai 2017 ist eine gute Freundin, die mir sehr ans Herz gewachsen ist, ganz plötzlich von der Einen auf die Andere Minute verstorben. Plötzlicher Herztod. Dies war unfassbar. Eben war sie noch da und nun ist sie für immer weg.

Ja, eines Tages müssen wir alle diesen Weg gehen, doch wie verbringen wir unser Lebenzeit zwischen Geburt und Tod? Viele Fragen bewegen mich, seit meine liebe Freundin die Seiten gewechselt hat. Sie war noch viel zu jung, um zu gehen. Dies war ein Schock für mich. Wir hatten noch so viel vor, …

Durch diesen Verlust wurde mir erneut bewusst, wie wertvolle und kostbar jede Minute und Sekunde unseres Lebens ist, die ich seit dem bewusst dankbar annehme. Ich bin dankbar für jeden neuen Tag, den ich auf diesen wundervollen Planeten erleben darf. Es wäre sehr gut und nützlich für uns alle, wenn möglichst viele Menschen ebenso dankbar für das wunderschöne Geschenk des Lebens sind. Wir sind nur Gast auf dieser Welt und sollten uns auch so verhalten, finde ich. Wenn wir wieder lernen, möglichst verständnisvoll mit unseren Mitmenschen umgehen ebenso Wärme und Zuversicht verschenken, kann diese Welt für jeden ein besserer Ort werden. Meine Freundin hatte es sich so sehr gewünscht, dass die Menschen mehr Verständnis, Achtung und Respekt aufbringen und entsprechend miteinander umgehen. Wenn wir jede Minute vollständig bewusst leben würden, denn es zählt ja der Moment, das HIER und JETZT, und jegliche Feindschaft hinter uns lassen würden wäre schon viel gewonnen. Wenn wir lernen, unseren Mitmenschen mit Würde und Anstand zu begegnen, wäre dieser letzte Gang für jeden Menschen einfacher, für den, der ihn geht und für die, die zurück bleiben.

Was vergangen ist, ist vorbei und kann nicht mehr geändert werden, die Zukunft jedoch ist noch nicht geschrieben und wir können sie mit dem was wir hier und jetzt unmittelbar tun, beeinflussen und somit selber bestimmen, ob es eine gute Zukunft sein wird oder nicht. Viele Tränen sind zu spät, wenn ein geliebter Mensch von uns gegangen ist, besser ist, ihm rechtzeitig die Liebe, Würde, Achtung, Respekt und Wertschätzung zukommen zu lassen, zu seinen Lebzeiten, denn dann hat jeder etwas davon.

Vor vielen Jahren hatte ich mal einen lebensgefährlichen Unfall und als ich im Krankenhaus aufwachte und erkannte, dass ich dem Tod gerade noch mal von der Schippe gesprungen bin,  bemerkte ich mit Schrecken, dass ich zu einigen Menschen sehr böse Worte gesagt hatte, die so im Raum stehen geblieben wären, wenn ich gestorben wäre. Gott sei Dank hatte ich nun die Chance, dies zu beheben und hatte es behoben, wofür ich dankbar bin. Damals nahm ich mir vor, jeden Tag so zu leben, als sei es der Letzte meines Lebens, doch leider verblasse diese Erfahrung wieder im Verlauf des Lebens. Dies wurde mir mit Weggehen meiner Freundin noch einmal vollständig bewusst und habe mir vorgenommen, für jeden Tag, den ich erleben darf, dankbar zu sein.

Leider neigen Menschen dazu, Dinge auf später zu verschieben, doch später wann ist das? Wir leben jetzt und was man JETZT erledigen kann, sollten man auch umgehend erledigen oder so organisieren, dass sie schnell erledigt werden, denn es gibt keinen besseren Moment als JETZT. Darum lebe und erlebe den heutigen Tage in Harmonie und versuche die Harmonie in das Leben anderer zu bringen und zu erhalten.

Seit dem 1.6.2017 frage ich mich ständig, was ist tatsächlich wichtig und was ist weniger wichtig? Was davon ist noch nächste Woche noch wichtig oder erst in einem Jahr? Die Wichtigkeiten haben sich vollständig verschoben.

Harmonie ist ein wundervolles Wort und beinhaltet unwahrscheinlich viele Facetten, die letztlich darin resultieren, dass man eine gute Übereinstimmung bekommt, dann ist das Leben harmonisch und im Einklang. Wenn man im Gleichgewicht ist, ist man auch im Austausch mit sich und dem Leben.

Es ist eine Sache des Anstands, das man niemanden ausbeutet und wenn man etwas bekommt, das man dann im Austasuch etwas zurück gibt. Jemand der im Austausch ist, ist auch nicht nur auf den eigenen Vorteil aus, sondern man ist darauf bedacht, dass der Wert, der einem entgegengebracht wird, auch zurück fließen kann. Dies war auch meiner Freundin immer sehr wichtig. Ebenso ist es sinnvoll, mit der Natur achtsam umzugehen und sie zu wertschätzen. Gerade der achtsame Umgang mit der Natur, den Pflanzen und den Tieren, war meiner Freundin so wichtig, wie im Garten Eden.

Jeder kann sofort mit dem was er jetzt gerade macht dabei helfen, sein Leben etwas bewusster anzuschauen und man kann versuchen, mit mehr Achtung und Respekt sich selbst und seine Mitmenschen zu begegnen. Auch die Natur ist dankbar, wenn man sie achtet und nicht einfach Müll irgendwo ablädt oder einen Acker nicht nur für das nächste Jahr bestellt, sondern dem Acker etwas zurück gibt. Das Leben ist ein Geben und Nehmen. Austausch!

Liebe deinen Nächsten wie dich selbst, was bedeutet das wirklich? Wenn man mit sich selber ein Problem hat, wird man auch mit anderen Probleme haben, also muss ich doch immer bei mir selber anfangen. Deshalb bringe ich mehr und mehr „Harmonie“ in mein Leben! Diese Harmonie  wirkt sich dann auf die Familie, die Nachbarn, die Natur und auf das Leben überhaupt aus und so kann jeder einen Beitrag zu einem besseren Leben leisten. Dies hat sich meine Freundin von Herzen gewünscht und es ist in der Tat ein lohnenswertes Ziel.

Einen letzten Gruß

sendet Dir Deine Hanna                                         

Bild https://pixabay.com/de/sonnenblume-trauerkarte-trauer-2112328/ HelgaKa

 

Herzlich Willkommen

     Herzlich Willkommen auf meiner Seite Herz in Harmonie.

Hier werden Beiträge veröffentlicht, die das Leben harmonischer gestalten können.

Die wichtigsten Lebensbereiche sollen dabei erfasst werden und vielleicht ist ja auch etwas für dich dabei?

Hiermit lade ich dich herzlich ein, auf dieser Seite etwas zu verweilen, zu stöbern und einen Kommentar abzugeben. Mein Team und ich freuen uns über Kommentare und Anregungen.

Schau dich in Ruhe um und vielleicht besuchst du uns ja öfters, denn nach und nach werden neue Beiträge eingestellt, die in jedem Fall wissenswertes enthalten.

Meine grundlegende Motivation ist es, zur Harmonie im Leben beizutragen. Es war mir schon immer ein Herzenswunsch, daher auch der Titel „Herz-in-Harmonie“.

In den monatlichen Rundbriefen werde ich weiterführende Artikel über Recherchen veröffentlichen.

Daher ist es ratsam, wer ein grundlegendes Interesse an einem harmonischeren Leben hat oder etwas über die Ursachen von Verstimmungen herausfinden will, sich für den Rundbrief einzutragen, dann verpasst er nicht den Anschluss und wird auf den Laufenden gehalten werden.

Heutzutage ist es gut, wenn man informiert ist, denn Informationen schaden nur dem, der sie nicht hat.

Lass uns wissen, ob wir noch etwas verbessern können und auch, ob diese Informationen für dich nützlich sind oder nicht.

Herzlichen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast und dich diesen Artikel durch gelesen hast. Wir freuen uns von dir zu hören bzw. zu lesen.

     Mein Dank geht auch an https://pixabay.com/    deren Fotos auf meiner Seite verwendet werden.